Unsere Preise - Ihr Vorteil

Anschlusskosten in Abhängigkeit der Anschlussleistung. Der Anschlusskostenbeitrag ist das Entgelt für die Einräumung des Rechtes des Wärmeabnehmers, vom WVU (von uns) während der Vertragsdauer Wärme zu beziehen. Die Anschlusskosten sind bei Herstellung bzw. Inbetriebnahme des Hausanschlusses zu bezahlen.

In den Anschlusskosten sind die Übergabestation (auf Bestandsdauer ihres Objektes), sowie die Hausanschlussleitungen samt Verlege-, Grab- und Wiederherstellungsarbeiten enthalten.

Die Betriebskosten: Der Wärmepreis besteht aus einer Grundgebühr einschließlich Messpreis und dem Arbeitspreis. Die Betriebskosten sind Indexgebunden. Ausgangsbasis für die Wertsicherungsberechnung ist die im Jänner verlautbarte Indexzahl (siehe Wärmeliefervertrag).

Der Abrechnungszeitraum beginnt am 1. Juli und dauert bis zum 30. Juni. Die Bezahlung der gelieferten Wärme erfolgt durch den Wärmeabnehmer in monatlichen Teilzahlungen auf unser Konto. Verrechnungsbeginn ist der Beginn der Wärmelieferung nach Fertigstellung des primären Anschlusses und Montage der Übergabestation. Die Abrechnung erfolgt am Ende des Verrechnungsjahres. Ein allfälliges Guthaben wird gut geschrieben und allfällige Nachzahlungen sind innerhalb von 30 Tagen nach Bekanntgabe vorzunehmen bzw. werden abgebucht. Zusätzlich zu unserem Wärmeliefervertrag gelten die Allgemeinen Bedingungen für die Versorgung mit Wärme aus dem Netz des Wärmeversorgungsunternehmens, herausgegeben von der Bundeskammer der Gewerblichen Wirtschaft, Sektion Industrie, in der jeweils gültigen Ausgabe, welche eine integrierenden Bestandteil unsers Vertrages bilden.

Bei Interesse kontaktieren Sie uns und wir kommen zu Ihnen und machen ein Angebot.

Preisentwicklung ausgewählter Energieträger

Fernwärme in Österreich
Zahlenspiegel 2011

Wie hoch sind Ihre Heizkosten?

Hier geht es zum Preisrechner der
Arbeitsgemeinschaft Biomasse-Nahwärme.